Kleintierpraxis Wetzelsdorf Dr. Klaus Hejny & Mag. Daniela Egger
Dipl. Tierarzt Dr. Klaus Hejny

Mikrochip-Transponder

ChipjpgDer Mikrochip, auch Transponder oder Chip genannt, besteht aus einer elektromagnetischen Induktionsspule für das automatisierte und eindeutige Identifizieren von Tieren. Der aus einer Glashülle bestehender Transponder ist 12 x 2 mm groß, kann beliebig oft ausgelesen werden und hält ein Tierleben lang.
Auf Reisen – auch innerhalb der Europäischen Union – müssen Hunde, Katzen und Frettchen mittels elektronischem Transponder gekennzeichnet sein.

Im Tierschutzgesetz wurde neben der Chippflicht für Hunde auch eine verpflichtende amtliche Registrierung des Hundes und des Besitzers in einer Heimtierdatenbank angeordnet. Aus dieser gesetzlichen Forderung heraus müssen alle Hunde mit einem Mikrochip gekennzeichnet und in der Datenbank des Gesundheitsministeriums eingetragen sein.

 

Die Kleintierpraxis Wetzelsdorf Dr. Klaus Hejny implantiert Ihrem Liebling auf Wunsch gerne und unkompliziert einen Mikrochip und registriert Ihr Tier einerseits in einer  privaten Datenbank, dass ein Zurückführen des entlaufenen Tieres zu seinem Besitzer umgehend erfolgen kann, sowie in der amtlichen Heimtierdatenbank, so dass  Sie die Bestimmungen des Tierschutzgesetzes erfüllen.